Estriche

Zementestriche

Zement-Estriche sind die bekanntesten und meist eingesetzten Estriche. Nach der Festigkeitsklasse DIN EN 13 813 wird der Zementestrich unter der Fachabkürzung CT geführt.

 

Calciumsulfatestrich

Estrich auf Basis von Calciumsulfat – sogenannter Calciumsulfat-Estrich – bietet nicht nur eine schnelle Verlegung, sondern ebenso eine sehr positive Kosten-Nutzen-Bilanz. Besonders bei großflächiger Verlegung ist ein Calciumsulfat-Estrich oft die erste Wahl. Durch den Einsatz des Bindemittels Calciumsulfat, das die Basis für Anhydrid-Estriche nach DIN EN 13 813 mit dem Kürzel CA ist, hat diese Estrich-Variante wesentliche Vorteile: eine selbstnivellierende
Oberfläche und schnelles Abbinden und Erhärten, somit eine Frühfestigkeit. Biegsamkeit, Druck- und Zugfestigkeit werden schon schnell nach dem Ausbringen erreicht.

 

Anhydritestrich

Bei der Verlegung großer Estrich-Flächen bietet sich konventioneller Anhydrit-Estrich an. Sie profitieren auf Ihrer Baustelle vom fugenlosen Verlegen zusammenhängender Flächen. Der mittlerweile in der Baubranche bewährte Einsatz von Anhydrit-Estrich gewährleistet eine hohe Festigkeit und gutes Trocknungsverhalten. Das Plus: schnelle Begehbarkeit und Belastbarkeit. Anhydrit-Estriche können mit unterschiedlichen Bindemitteln und mineralischen Zuschlagstoffen hergestellt werden.

Unsere Leistungen